Menu Content/Inhalt
Home arrow Ausbildung

Mitglieder Login






Partner + Sponsoren

Frankfurter Entsorgungs & Service GmbH
Lions Club Sulzbach
http://www.randstad.de
TTQV 
Itronix
Kraftwagenkontor, Oberursel
cliffordchance.png 
 
Ausbildung
Rettungshundearbeit - Kurzinfo PDF Drucken E-Mail
anouk_schnee-1_bklein.jpg

Rettungshundeausbildung ist nicht eine außergewöhnliche Art des Hundesports, die ausschließlich aus Vergnügen besteht. Natürlich macht Rettungshundearbeit Spaß, außergewöhnlich viel Spaß, aber das letztendliche Ziel ist eben die Rettung von Menschen, die vermisst werden oder durch z.B. Gasexplosion oder Erdbeben verschüttet wurden.

Am Ende der Ausbildung steht eine große Verantwortung gegenüber unseren Mitmenschen:

  • Vermisste Personen, die von Ihrem ausgebildeten Hund gefunden werden sollen.
  • Besorgte Angehörige, die von Ihnen Hilfe erwarten.
  • Verletzte, die von Ihnen versorgt werden müssen.
weiter …
 
Schnuppertraining - Flächensuche / Mantrailing PDF Drucken E-Mail

anzeige_flaeche.jpg

 

Um Interessierten mit und ohne Hund die Möglichkeit zu bieten in die Rettungshundearbeit hineinzuschnuppern, bietet die Rettungshundestaffel Frankfurt am Main e.V. in unregelmäßigen Abständen ein kostenloses Schnuppertraining, Ausbildungsrichtung Flächensuche oder Vermisstenspürsuche (= Mantrailing), an.

Sie werden an einem Sonntag von 10.00 bis ca. 14.30 Uhr am Rettungshundetraining teilnehmen. Dabei erhalten Sie einen kleinen Einblick in unsere Trainingsmethoden der positiven Bestärkung.

Die Teilnahme am Schnuppertraining sowie die Mitarbeit in der Rettungshundestaffel ist auch ohne Hund möglich! 

Auf der Startseite finden Sie die Termine für Schnuppertrainings - derzeit KEINE Termine!  

weiter …
 
Flächensuche PDF Drucken E-Mail

Das Herzstück der Rettungshundearbeit!

Der häufigste Einsatz der Rettungshunde (ca. 90%) ist die Suche nach vermissten Personen, zumeist in Waldgebieten. Der Hund wird dabei von seinem Hundeführer zum Stöbern durchs Gelände geschickt. Da die Hunde alle im Gebiet befindlichen Personen anzeigen, ist es nicht erforderlich ein Kleidungsstück der vermissten Person oder deren exakten Abgangspunkt verfügbar zu haben. Die Hunde stöbern ohne Leine und Halsband, tragen aber eine Rettungshundekenndecke mit Glocke und Blinklicht. Dadurch sind sie auch nachts leicht zu erkennen.

sixtus_anzeige_xxx.jpg
weiter …
 
Trümmersuche PDF Drucken E-Mail

Trümmersuche bedeutet das Aufspüren verschütteter Personen in Trümmern.

Die Hunde werden dabei zur selbständigen Suche in Gebäude geschickt oder über eine Entfernung hinweg exakt zum Schadensobjekt gelenkt, so dass die Hundeführer/-innen die vertrümmerten Bereiche nicht betreten müssen.

Schichtung eines eingestürzten Gebäudes

weiter …
 
Vermisstenspürsuche PDF Drucken E-Mail

Vermisstenspürsuche (Mantrailing) ist die Suche mit dem Hund nach einer bestimmten Person.

Der Hund wird dabei an einer langen Leine geführt. Für die Aufnahme der Spur (nicht Fährte!) wird dem Hund ein Geruchsstoff der vermißten Person, z. B. ein Kleidungsstück, angeboten. Der Hund nimmt den Individualgeruch auf und verfolgt die Geruschsspur des gesuchten Menschen. Dadurch ist es möglich, auch im Stadtgebiet zu arbeiten. Für den Hund spielt es dabei keine Rolle, ob sich in einer Einkaufszone Hunderte anderer Menschen aufhalten, da er ausschließlich nach dieser einen bestimmten Person sucht.

Da wir immer wieder damit konfrontiert wurden, dass beispielsweise demente Menschen vom Einkaufen nicht mehr nach Hause zurück kehren, haben wir diese Ausbildungsrichtung aufgenommen.

Video hr-fernsehen, maintower vom 27.11.2012  

 
designed by www.madeyourweb.com